Immobilie als Wertanlage

In was soll man investieren (Wohnung, Haus/Alt- Neubau)?

Immobilie als wertanlage

Altbauwohnungen haben auf jeden Fall Charme, in Sachen „Vermietbarkeit“ haben Neubauwohnungen die Nase vorne: Die Bewohner schätzen die geringeren Betriebskosten, denn durch die bessere Wärmedämmung sind die Heizkosten niedriger. Und für Eigentümer sind vor allem die niedrigen Erhaltungs- und Investitionskosten ein großes Plus. Auch die Regelmentierung des Mietzines (Stichwort Richtwert) ist ein nicht zu unterschätzendes Argument für die Investition in eine Wohnung.

Die wichtigsten Eigenschaften einer Wohnung für die möglichst gute Vermietung sind folgende:

  • Größe: 45 bis 60 m2
  • Zwei bis drei Zimmer
  • Effiziente Wohnungsgrundrisse
  • Gute, gediegene Ausstattung mit langlebigen Materialien
  • Lage: Entsprechende Infrastruktureinrichtung in der Nähe, Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz
  • Höhe der Miete 700 bis 800 EUR

Wie viel Kapital braucht man? Welche Finanzierungsformen (Eigen/Fremdkapital) sind ratsam?

Beim Kauf einer Immobilie gewährleisten 40 – 50 % Eigenmittel relative Risikofreiheit. Grundsätzlich gilt, dass 30 % Eigenmittel eine Untergrenze darstellen sollten.
Besonders im aktuellen Umfeld der Niedrigzinspolitik der EZB ist die Kreditaufnahme zu äußerst günstigen Konditionen möglich.

Welche Lagen sind besonders beliebt (Speckgürtel, Graz, Umland)?

Welche Lagen sind besonders beliebt (Speckgürtel, Graz, Umland)?

Bei der Auswahl des Standorts wird auf gute Infrastruktur, optimale Sonneneinstrahlung, Grünlage, relative Ruhe und Nahversorgung ums Eck geachtet- das alles möglichst zentrumsnah.

Dauerbrenner in Graz sind Geidorf, Mariatrost, St. Peter, Ragnitz, Waltendorf, Andritz- zentrumsnahe und trotzdem grün und relativ ruhig gelegen.
Auch Bezirke wie Eggenberg, Straßgang und Lend erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Auch das Grazer Umland (Gleisdorf bis hin zu Leibnitz) wird forciert, auch hier sind die Preise gestiegen.

Hält der Trend zur Immobilie als Wertanlage auch weiterhin an?

Es gibt viele gute Gründe, in Immobilien zu investieren.
Immobilien haben den Vorteil, dass sich ihr Wert über die Jahre kaum verändert. Für das Investitionsobjekt sprechen die hohe Sicherheit und der konstante Werterhalt- selbst jahrzehntealte Gebäude werden heute noch für große Summen verkauft. Wer in Sachwerte investiert, kann sich sicher sein, dass dem Kapital kein Totalverlust wiederfährt.